Für alle, die sich mit Demenz beschäftigen

Der Demenz-Podcast erscheint monatlich mit Informationen für alle, die sich mit Demenz befassen. Jede Sendung behandelt ein Thema und dauert etwa 30 Minuten. Autorin und Moderatorin des Demenz-Podcasts ist Christine Schön, seit 20 Jahren Hörfunkautorin mit Schwerpunkt Alter und Demenz und Redakteurin der Sendungsreihe Hörzeit - Radio wie früher für Menschen mit Demenz. Der Demenz-Podcast bietet ganz konkrete Unterstützung bei vielen Fragen von An- und Zugehörigen: Wie kann man sinnvoll gemeinsam die Freizeit gestalten oder wie mit der Demenz des/der Angehörigen in der Öffentlichkeit umgehen? Es gibt Tipps , wie man angemessen reagieren kann, wenn sich ein Mensch mit Demenz verändert – wenn er oder sie zum Beispiel aggressiv wird oder ängstlich, anhänglich oder misstrauisch. Rechtliche Aspekte werden angesprochen - wie ist das mit Vollmachten, mit dem Schwerbehindertenausweis, mit der rechtlichen Betreuung bei Geschäftsunfähigkeit? Thema wird aber auch immer wieder sein, wie sowohl Angehörige als auch Betroffene weiterhin ein erfülltes und glückliches Leben führen können, ohne sich aufzugeben oder auszubrennen. Der Demenz-Podcast kann auf Spotify, Apple Podcasts, Podcsout, gPodder und natürlich dieser Webseite gehört werden.

Folge 1
Demenz-Podcast Folge 1

In der ersten Folge des Demenz-Podcasts widmen wir uns dem Thema Beginn einer Demenz und Diagnose: Was ist überhaupt eine Demenz? Ist eine Diagnose wichtig oder nicht, an wen wende ich mich beim Verdacht auf eine Demenz und was passiert beim sogenannten Gedächtnistest? Mit diesen Fragen im Gepäck spricht die Hörfunkautorin Christine Schön mit dem Neurologen Dr. Ingo Kilimann vom Deutschen Zentrum für neurodegenerative Erkrankungen, der in Rostock die Gedächtnissprechstunde leitet sowie mit dem erfahrenen Hausarzt Erik Allgaier, mit Christine Sowinski vom Kuratorium Deutsche Altershilfe, die Erfahrungen als pflegende Angehörige hat und mit Helga Schneider-Schelte von der Deutschen Alzheimer Gesellschaft, die mit „Hilfe beim Helfen“ eine Schulungsreihe für Angehörige entwickelt hat und Projektleiterin des Alzheimer-Telefons für Angehörige und Betroffene ist. Für weitergehend Interessierte gibt es am Ende der Sendung noch ein Interview mit Dr. Ingo Kilimann, in dem er ausführlich erklärt, was bei den verschiedenen Diagnoseverfahren passiert.

Mehr erfahren »

Viele scheuen sich, einen An- oder Zugehörigen mit dem Verdacht einer Demenz zu konfrontieren und ihn oder sie zu einem Besuch bei Arzt oder Ärztin zu bewegen. Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft hat einen Schulungsfilm produziert, der Tipps gibt, wie man das Thema ansprechen kann. https://www.deutsche-alzheimer.de/ueber-uns/unsere-aufgaben-und-aktivitaeten/aktuelle-projekte/ique.html

Wenn Sie den Verdacht haben, bei Ihnen oder einem An- oder Zugehörigen könnte eine Demenz bestehen, ist der Hausarzt die beste erste Anlaufstelle. Wenn der Hausarzt oder die Hausärztin eine ausführliche Testung empfiehlt, können Sie sich an die nächstgelegene Memory-Klinik, Gedächtnisambulanz oder Gedächtnissprechstunde wenden: https://www.deutsche-alzheimer.de/unser-service/gedaechtnissprechstunden.html

Pflegestützpunkte beraten kostenfrei rund um das Thema Pflege, sie werden von den Pflege- und Krankenkassen im jeweiligen Bundesland eingerichtet. Ihren nächstgelegenen Pflegestützpunkt und andere interessante Angebote finden Sie auf dieser Seite des Zentrums für Qualität in der Pflege: https://beratungsdatenbank.zqp.de/#/home

Beim Alzheimer Telefon der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. bekommen Angehörige und Betroffene Hilfe und Beratung. Sie erreichen es unter 0 30 / 2 59 37 95 14 (Mo-Do 9-18 und Freitags von 9-15 Uhr, Beratung in türkischer Sprache Mittwochs von 10-12 Uhr). Per Mail können Sie sich ebenso beraten lassen: https://www.deutsche-alzheimer.de/unser-service/e-mail-beratung.html

Angehörigengruppen, Alzheimer Gesellschaften oder Beratungsstellen in Ihrer Nähe finden Sie auf dieser Seite der Deutschen Alzheimer Gesellschaft: https://www.deutsche-alzheimer.de/unser-service/alzheimer-gesellschaften-und-anlaufstellen.html

Auf der Seite der Gedächtnissprechstunde Rostock finden Sie Informationen über verschiedene Demenzerkrankungen, Diagnostik und Therapie http://www.gedaechtnissprechstunde-rostock.de/patienten/gedaechtnissprechstunde.html

Anzeige

Weitere Folgen

Weitere Folgen

Weitere Folgen



Credits: Musik: Carpe Diem by Kevin MacLeod (incompetech.com)
Licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0 License

Verpassen Sie keine Folge mehr!